Mannschaften

Liebe Handballfreunde, 

wir freuen uns, dass ihr den Weg auf unsere Homepage gefunden habt.

Die folgenden Seiten sollen euch einen kleinen Einblick in unsere Mannschaften sowie Aktivitäten innerhalb unserer Handballabteilung geben.

Die Spielgemeinschaft der Mannheimer Turngemeinschaft und des Polizeisportvereins Mannheim (kurz: SG MTG/PSV Mannheim) wurde im Jahr 1994 gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen.

Das ein oder andere Talent konnte unsere Abteilung bereits hervorbringen.

Alexander Becker, der heute für den Bundesligisten VfL Gummersbach aufläuft, hat in unserem Verein das erste Mal seine Handballschuhe geschnürt und mitansehen Trainern den Grundstein für seine Karriere gelegt.

Als langjähriger Teilnehmer der Landesliga im Badischen Handballverband (1998 bis 2006) feierten wir im Damenbereich Erfolge über den Handballkreis Mannheim hinaus. 

In der kommenden Saison 2019/20 treten wir nach der Zusammenlegung der beiden Handballkreise Mannheim und Heidelberg in diesem Jahr mit unserer 1. Damenmannschaft in der 2. Bezirksliga (ehemals 1. Kreisliga im Handballkreis Mannheim) an. Die 1. Herrenmannschaft spielt für eine weitere Saison in der obersten Spielklasse, der 1. Kreisliga, des Handballkreis Mannheim bevor diese dann in der Saison 2020/21 zusammen mit dem Kreis Heidelberg und dem Kreis Neckar-Odenwald-Tauber den neuen Bezirk Nord des Badischen Handballverbandes bildet. Die jeweiligen zweiten Mannschaften bilden für diese beiden aktiven Mannschaften den passenden Unterbau. Einige AH Spieler spielen in einer Spielgemeinschaft mit Weinheim/Lützelsachsen/Oberflockenbach in einer Oldie Runde.

Auch die Nachwuchsförderung kommt bei der SG MTG/PSV Mannheim nicht zu kurz. Unser im Aufbau befindlicher Jugendbereich bietet zurzeit besonders Kindern von 6 bis 12 Jahren Raum zur sportlichen Entwicklung. Wir sind stolz darauf, in drei gemeldeten Jugendmannschaften für die kommende Saison (Minis, männliche E-Jugend und weibliche D-Jugend) annähernd 40 Kinder sowohl sportlich zu fördern, als auch wichtige soziale Kompetenzen zu vermitteln. In naher Zukunft ist geplant, durch ein Fortbildungszertifikat der „Ballschule Heidelberg“ eine Kooperation mit der Kita Tigris der Evangelischen Kirche zu starten, um weitere ballsportinteressierte Kinder ab bereits 4 Jahren für uns zu gewinnen und somit eine zusätzliche Mannschaft stellen zu können, die Super-Minis. 

Unsere jahrgangsältesten Mädchen konnten wir mit Ablauf der vergangenen Runde 2018/19 den Sommer über erfolgreich in unsere beiden Damenmannschaften integrieren.

Ebenso ist eine Kooperation mit der Diakonie im Bereich der Flüchtlingshilfe am Laufen. Das Konzept beinhaltet unter anderem, Kinder von geflüchteten Familien in unsere bestehenden Mannschaften zu integrieren. Viele dieser Menschen haben durch ihre Flucht alles verloren. Doch durch den Sport ist es möglich Menschen zu verbinden und aus der Verbindung neue Kraft zu schöpfen.

Wir sind zuversichtlich, dass wir auch in den kommenden Jahren unseren Jugendbereich weiter ausbauen können. Sei es durch verschiedene Tätigkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit oder aber durch unsere Kinder selbst, die ihre Handballbegeisterung oftmals weitertragen und Freunde mit ins Training bringen. 

Anke Degner