H1: Zweiter Sieg im zweiten Spiel – SG 1 gewinnt auf der Vogelstang

06.10. 2018
Hochmotiviert startete die Mannschaft von Trainer Frank Gangnus in das Samstagabend-Spiel. Schon zu Beginn zeigte sich, dass die SG-Offensive heute richtig gut drauf war. Nach gerade einmal vier einhalb gespielten Minuten stand es 2:5. Insbesondere Sebastian Brecht auf Linksaußen traf aus jeder Situation. Leider war die Defensive noch nicht ganz wach, weshalb der HC Mannheim-Vogelstang dann auch von 4:8 auf 7:8 verkürzen konnte. Dabei waren es vorallem Kevin Neudecker und Timo Wogenstein auf den Halbpositionen, die entweder direkt trafen oder zielsicher an den Kreis ablegen konnten. Auszeit SG MTG/PSV Mannheim mit deutlichen Worten des Trainers. Die Folge war eine richtiger Rausch der SG. Vorne lief alles, hinten stand man etwas besser und konnte getragen von den zahlreichen mitgereisten Fans (Danke für diese tolle Unterstützung!) davonziehen. Die Spielstände 9:12, 10:13 und 13:16 führten zu einem fast schon vorentscheidenden 13:20 Hablzeitstand.

 

Die Gastgeber kamen etwas besser aus der Kabine. Man sah den Spielern an, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben wollten. Aber die guten Angriffsbemühungen endeten entweder im Block oder am SG Keeper David Hergesell. Der Vorsprung von sieben Toren konnte sogar etwas ausgebaut werden. Dann aber die Schrecksekunde des Abends in der 45 Minute. Der SG Torwart knickte mit verdrehtem Knie um und konnte nicht mehr weiterspielen. Doch Pierre Wunner stand parat und hielt seiner Abwehr auch in der restlichen Spielzeit mit starken Saves den Rücken frei. In dieser Phase zeigte SG-Neuzugang Alexander Benz seine Wurfgewalt und ließ die Vogelstang-Abwehr ein uns andere Mal verzweifeln. Kurz vor dem Ende drohte es nochmal spannend zu werden, als die Gastgeber einige technische Fehler zu schnellen und erfolgreichen Kontern nutzten und bis auf vier Tore (30:34) herankamen. Aber die letzten Tore gelangen wieder der SG, die damit den verdienten, aber nicht einfachen 30:37 Sieg einfahren konnte. Beste Werfer waren Florian Wacker mit zehn Toren (SG) und Kevin Neudecker mit acht Toren (HC). Besonders zu erwähnen war die Fairness beider Teams und die souveräne Schiedsrichterleistung sowie die Tatsache, dass fast alle SG-Feldspieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:
Florian Wack (8/5), Julian Schlegel (3), Fabian Gruber, Sebastian Brecht (5), Florian Wacker (10/2), Pierre Wunner (Tor, 45.- 60. Min.), Adrian Brecht, Philipp Meißner (1), Florian Dinkel, Thorsten Trautmann (1), Franklin Marshall (1), Lukas Glocker (4), David Hergesell (Tor, 1.- 44. Min.), Alexander Benz (4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*