D1: Dritter Sieg in Folge (vs. TV Brühl 2)

D1: Dritter Sieg in Folge (vs. TV Brühl 2)

Am 11.10 ging es für die Damen 1 mit 4:0 Punkten auf dem Konto in ihr drittes Spiel dieser Runde. 

Bis zur 15. Minute war der Spielstand recht ausgeglichen (5:5). Die Abwehr arbeitete gut zusammen und vorne gelang es der Mannschaft immer besser, sich auf die offensive Abwehr der Brühlerinnen einzustellen. Durch drei Tore in Folge von Edina Ecker, Lina Richter und Clara Vonhof konnten unsere Damen 1 innerhalb weniger Minuten ihren Vorsprung auf 8:5 Tore ausbauen. Daraufhin nahm Brühl in der 22. Minute eine Auszeit, um sich zu sammeln. Im Anschluss verwandelte Brühl einen 7 Meter und konnte direkt auf 8:6 heranrücken. Doch durch eine starke Leistung der beiden Außenspielerinnen Mara Morby und Edina Ecker, einer glänzende 7 Meter Parade von Kim Muley und einem Last-Minute-Treffer in der 30. Minute von Lina Richter ging die Mannschaft von Steve Simms mit fünf Toren Vorsprung (12:7) in die Halbzeitpause. Leider nun ohne Lina Richter, die sich in letzter Sekunde vor Abpfiff bei einem Sturz den Knöchel verknackste. 

Nach einer konstruktiven Ansprache in der Pause konnte man zu Beginn der zweiten Halbzeit die Chancen weiter nutzen und den Vorsprung konstant ausbauen, auch wenn der 7-Meter Gott an diesem Tag ihnen nicht gewogen war. Nach nur zehn Minuten in der zweiten Halbzeit führte man mit 17:9 Toren und auch einige kreative Schiedsrichterentscheidungen brachten das Team nicht aus dem Konzept. Unter anderem deshalb weil Kim Muley im Tor an diesem Tag bei jedem 7 Meter ihre Füße im Spiel hatte und so wichtige Tore für Brühl verhinderte. Der Frust bei den Brühler Damen wuchs, was sich in einigen gröberen Fouls und Abspielfehlern äußerte und was hervorragend von den SG MTG/PSV Damen genutzt wurde. Der krönende Abschluss des Spiels kam von Judith Albrecht am Kreis und Mara Morby auf der Außenposition, die mit den beiden letzten Toren zum 24:14 (Endstand) noch die Kirsche auf die Sahnehaube obendrauf setzten. 

Erneut haben die Damen 1 eine tolle Mannschaftsleistung abgeliefert, an der jede Spielerin auch durch Tore beitrug. 

Es spielten:  Clara Vonhof (3/5), Birgit Gerke (3), Neele Bender (3), Kathrin Wohlfahrt (2), Theresa Frey (3), Cornelia Wersal, Edina Ecker (3), Kim Muley, Lina Richter (5), Mara Morby (2), Judith Albrecht (1) und Steffanie Hergesell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*