H2: Gutes Spiel gegen starke Laudenbcher

H2: Gutes Spiel gegen starke Laudenbcher

Am Sonntag, 25.10., mussten wir beim Tabellenersten aus Laudenbach antreten! Die Vorzeichen für dieses Spiel waren klar: Laudenbach 2 (letzte Woche 42:12 gewonnen) haushoher Favorit, wir ohne den halben Rückraum eher Außenseiter! Trotzdem gab es für mich klare Ziele für dieses Spiel! Zum Ersten verlieren ist okay, aber mehr als 35 Gegentore sind nicht akzeptabel! Zum Zweiten bessere Absprachen in der Abwehr und druckvolleres Spiel im Angriff als zuletzt! Unseren personellen Engpass konnten wir durch Flo und Raghmon etwas ausgleichen! Zusätzlich kam auch Ben zu seinem ersten Einsatz bei uns! Somit war die Bank mit 4 Auswechslern doch recht ordentlich besetzt! Laudenbach begann im Angriff und wir hatten gleich zu Beginn alle Hände voll zu tun! Große, körperlich starke Rückraumspieler, die druckvoll zu stoßen begannen, stellten uns vor schwierige Aufgaben! Schnell merkte ich, dass zumindest einer dieser Spieler nicht bzw. nur schwer zu bändigen wäre! Die Nr. 6 von Laudenbach war nicht zu stoppen! Er machte schöne Tore und spielte auch mal den freistehenden Mitspieler an! Dazu kamen auf unserer Seite noch der ein oder andere leichte Fehler in der Anfangsphase und nach 15 min hatten die Gastgeber bereits 11 Tore erzielt! Wir selbst konnten 6 Tore vorweisen, was für mich okay war! Aber die 11 schmerzte, weil 4 x 11 wären mir in der Endabrechnung deutlich zu viel Tore! So begann ich dann auch die in diesem Moment genommene Auszeit! Zu meiner Überraschung wurden wir nun aufmerksamer und ließen nur noch 5 Tore bis zur Halbzeit zu! Selbst schafften wir leider nur noch 3 Tore, wir liessen einfach zu viele klare Chancen aus und gingen somit mit 16:9 Rückstand in die Pause!

Nun konnten wir uns noch einmal etwas länger über die vergangenen 30 Minuten unterhalten! Auf die Arbeit im 2. Teil konnten wir mehr als nur zufrieden sein. Also wurde für die nun folgenden 30 Minuten ein klares Ziel formuliert! Entweder wir spielen die 2. Hälfte unentschieden oder wir gewinnen sie. Mit diesen Worten und unserem bewährten „Hau weg“ Schlachtruf ging es dann weiter! Laudenbach, die in der 1. Hälfte sehr defensiv agiert hatten, erwartete uns nun deutlich offensiver, was uns aber eher half als schadete! Die nun größeren Lücken wurden zum 1 gegen 1 genutzt und so Chancen kreiert! Auch der ein oder andere 7m Pfiff war nun zu hören, weil unsere Spieler nur noch durch Fouls bzw. Abwehraktionen im Raum zu stoppen waren! So gelang es uns in der 37. Minute auf 5 Tore zu verkürzen! Da nun der gegnerische Rückraum wieder stärker wurde, stellte ich unsere Abwehr ebenfalls um! Eine bisher nicht geübte 3:3 sollte nun die Rückraum Bomber weiter von unserem Tor fernhalten. Es dauerte 2 Angriffe, bis jeder wusste was er zu tun hatte! Danach funktionierte diese Deckungsvariante aber überraschend gut! Was uns nun nur noch fehlte, war etwas mehr Präzision im Abschluss! Hätten wir hier konzentrierter abgeschlossen und hätten wir in der Abwehr noch 2-3 mehr Bälle abgewehrt, hätten wir sogar die Punkte mitnehmen können! So aber war es mit 27:20 der erwartete Sieg für den Favoriten! Aber auch wir als Verlierer dieser Partie konnten unser in der Halbzeit formuliertes Ziel erreichen, denn die 2. Hälfte endete 11:11 unentschieden! Vielen Dank an Raghmon und Flo für die Unterstützung und für Flo natürlich alles gute für das Studium in Münster! Nun haben wir mindestens bis Ende November Zeit uns auf unser nächstes Spiel vor zu bereiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*