H1: Bissige Mannheimer angeln sich 2 Punkte am Neckar

H1: Bissige Mannheimer angeln sich 2 Punkte am Neckar

Spvgg Ilvesheim – SG MTG/PSV Mannheim Endstand 25:29 (11:14)

Nach einem mäßigen Saisonstart ohne Punkte reisten die Spieler der SG MTG/PSV Mannheim am Samstag Abend nach Ilvesheim, um endlich die ersehnten ersten Punkte zu holen. Bereits im Training in der Vorwoche appellierte Coach Schlegel an die Tugenden der Mannschaft und so gingen die Mannheimer voller Motivation und höchst fokussiert aufs Spielfeld.

Es entwickelte sich von Anfang an eine heiß umkämpfte Partie, doch die Unparteiischen, die eine äußerst konsequente Linie an diesem Abend gewählt haben, wussten jegliche Härte sofort zu unterbinden, was sich in insgesamt 23 progressiven Strafen auf dem Spielbericht widerspiegelte.

Das Spiel begann wie die letzten beiden Partien der Mannheimer. Ein guter Beginn und ein ausgeglichenes Spiel bis zur 19. Minute (8:9). Allerdings konnte sich die SG diesmal, im Gegensatz zu den vergangenen beiden Spielen steigern und schaltete einen Gang höher! Besonders die linke Angriffsseite (L.Glocker und J.Sichau) bereitete den Ilvesheimern starke Probleme. Bis zur Pause konnten die Männer aus der Quadratestadt auf 11:14 stellen.

Nach der Pause fruchtete die Ansage von Coach Schlegel und die SG legte einen 5:1 Lauf in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit (12:19) hin. Auch 2 schnelle Gegentore brachten die Mannheimer nicht aus dem Konzept und so wurde der Ball schnell und sicher gespielt, was immer wieder große Lücken in die Abwehr der Ilvesheimer riss. Über 16:22 und 18:27 wurde die Führung bis zur 48. Minute ohne Kompromisse ausgebaut. Erst jetzt ließ die Konzentration der SG nach, was in zahlreiche technische Fehler und Fehlwürfe resultierte. Diese Nachlässigkeit ermöglichte der Spvgg bis zum Schlusspfiff noch bis auf 4 Tore zum Endstand von 25:29 heranzukommen.

Klammert man die letzten 12 Minuten etwas aus, haben die SG Männer ein überzeugendes Spiel abgeliefert und die Punkte verdient mitgenommen.

Es spielten:

M. Kremer, M. Gutting (beide Tor), F. Zink (6), N. Reiter, J. Kwak, F. Gruber (1), S.Brecht, C. Vogt (3 3/2), S. Fürstenberg (2), R. Glöckner (1), J. Degner, J. Sichau (4),
F. Marshall (2), L. Glocker (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*