D2: Erster Saisonsieg

D2: Erster Saisonsieg

Auch die Damen 2 der SG MTG/PSV Mannheim sind nun endlich in der Saison angekommen.
Nach einem sehr verkorksten Start in die Runde vor 2 Wochen gegen Weinheim/Oberflockenbach (28:15) trafen wir am Sonntag auf die Damen-Mannschaft aus Edingen, mit welcher wir neben dem Platz schon immer einen freundschaftlichen Umgang pflegten.
In den ersten 10 Minuten taten sich unsere Damen sehr schwer. Im Angriff wollte der Ball weder laufen, noch den Weg ins gegnerische Tor finden. Die Abwehr war unkonzentriert und hatte häufig das Nachsehen und so stand es in der 8. Minute bereits 5:1 gegen uns. Man konnte sich zu diesem Zeitpunkt stark an das desaströse Spiel von vor 2 Wochen erinnert fühlen.

Nach einer taktische Umstellung und zwei klaren Ansagen von der Bank löste sich aber endlich der Knoten.
Zwar war die Chancenverwertung nach wie vor eher kläglich, jedoch stand die Abwehr nun deutlich stabiler. So konnte auch die taktische Auszeit der Gegner den lang überfälligen Ausgleich zum 6:6 in der 17. Minute nicht verhindern.
In der nun folgenden Phase des Spiels konnten sich die aufmerksamen Mannheimerinnen zwar viele Bälle erobern, scheiterten jedoch sowohl an dem guten Stellungsspiel der gegnerischen Torfrau als auch manchmal an sich selbst.
Trotzdem konnte zur Halbzeit die Führung auf 8:10 ausgebaut werden.

Die Themen der Halbzeitansprache waren offensichtlich. Chancenerarbeitung, Chancenverwertung und mehr Stabilität in der Abwehr.

Mit neuer Luft und – bedingt durch die aktuelle Führung – mit deutlich mehr Selbstbewusstsein starteten wir in den zweiten Durchgang. Durch Fleiß und Disziplin konnten wir bis zur Minute 40 die Führung festigen (10:14 ). In den anschließenden 10 Minuten erhielt der Gastgeber kaum noch Zugriff auf das Spielgeschehen. Während wir nun befreit aufspielten und die Angriffe vermehrt mit Toren beenden konnten, gelang den Damen aus Edingen dies nun so gut wie gar nicht mehr, ein 5:1 Lauf für die (in Leibchen spielenden) Grau/Grünen führte zum beruhigenden Vorsprung von 11:19 in Minute 52.

Diese sehr dominante Phase der Mannheimer Gäste wurde jäh durch eine bittere Verletzung in den Reihen der Gegner beendet. Nach einem vielversprechendem Sprungwurf, welcher durch die Mannheimer Abwehr entschärft werden konnte, landete eine Spielerin des TV Edingen unschön auf dem Fuß ihrer Gegenspielerin und musste nach kurzer Spielunterbrechung von den anwesenden Sanitätern am Spielfeldrand behandelt werden. Auch an dieser Stelle noch einmal gute Besserung aus Mannheim!

Beide Mannschaften hatten im Anschluss nur noch wenig Konzentration, wodurch der Spielfluss auf beiden Seiten stark litt. Das Spiel endete mit 15:22 und dem ersten Punktgewinn für die 2. Damenmannschaft der SG MTG / PSV Mannheim.

Es spielten:

Leena Hoffmann (Tor), Nina Langendorf, Mara Baumgart (3), Daniela Dolic (2), Nadja Gößner (4), Fabienne Richter, Misaki Kronfeld, Anke Degner (5), Jennifer Baumgart (8), Diana Kwak, Alina Mannebach, Lisa Weppner, Tanja Engelhardt (Tor)

Betreuer
Karin Jöst und Karen Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*