wE: Mädels zeigen Team- und Kampfgeist

wE: Mädels zeigen Team- und Kampfgeist


Am Samstag, 6. November 2021, sind die Mädels der weiblichen E-Jugend zu Gast beim TSV Steinsfurt. Es ist der zweite Spieltag der Aufbaurunde im Kreis Rhein-Neckar-Tauber. Mit dabei sind Lisa und Emma Vogt, Juliana Leibscher, Julietta Marcos Nickol, Henriette Boy und Mayla Neuss. Trainiert wird das Team von Nicole Wehrstein und Lina Richter.

 
Vorneweg: Die Mädchen schlagen sich richtig gut und zeigen im Vergleich zum ersten Spieltag am 3. Oktober in Reilingen deutliche Fortschritte. Im ersten Spiel gegen Gastgeber Steinsfurt liegt das SG-Team von Beginn an vorne, gerät der erste Sieg des Tages niemals in Gefahr. Das Beste dabei: Alle sechs Spielerinnen tragen sich in die Torschützenliste ein und feiern ihr ganz persönliches Erfolgserlebnis. Beste Werferin ist Juliana Leibscher mit fünf Toren. Henriette Boy und Julietta Marcos Nickol treffen je zwei-, Lisa Vogt, Emma Vogt und Mayla Neuss je einmal. Nach zweimal 12,5 Minuten steht ein klares und verdientes 12:4, feiern die Mädels zurecht ausgelassen einen tollen Mannschaftserfolg.


Im zweiten Spiel ist die SG der klare Außenseiter. Die HSG St. Leon/Reilingen hat fast dreimal so viele Spielerinnen dabei und zeigt echten Sportsgeist, indem sie der SG mit zwei Torhüterinnen aushilft, so dass man Sieben-gegen-Sieben spielen kann. Auf dem Feld geben die SG-Mädels alles, werfen sich in jeden Zweikampf und schaffen es so, den körperlich überlegenen Gegner richtig zu ärgern. Auch ein zwischenzeitliches 2:7 entmutigt die SG nicht. Sie geben weiter alles, holen drei Tore auf und gehen am Ende mit einem achtbaren 5:7 vom Feld. Die SG-Treffer erzielen Lisa Vogt (2), Julietta Marcos Nickol (2) und Juliana Leibscher (1). Noch am ersten Spieltag hatte es eine deutlich höhere Niederlage gegen die HSG gegeben. Hut ab vor diesem Kampfgeist!

Mit dem Motto „Auf geht’s, Mädels!“ gehen die E-Jugendlichen mutig und kämpferisch aufs Feld. Sie feuern sich gegenseitig an, helfen sich aus und bejubeln jedes Tor laut und mit der ganzen Mannschaft. Die Trainer sind sehr stolz auf die Leistung ihres Teams und loben die großartige Einstellung. Zur Belohnung gibt es Kaubonbons für alle. So kann es weitergehen. 


Apropos weitergehen. Am 28. November steht der dritte Spieltag an. Dann sind die SG-Mädels zu Gast beim HC Mannheim-Vogelstang II, gegen deren E-Jugendliche man bisher noch nicht gespielt hat. Außerdem kommt es zum erneuten Duell mit Steinsfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*