60 Minuten Kampf führen zum Sieg – Herren 1 gewinnen in Heddesheim

Es war ein enges Spiel, das jederzeit in die eine odere andere Richtung kippen konnte. Den besseren Start erwischte die SG aus Heddesheim. Viele Drucksituationen führten zu 7m-Würfen, die auch konsequent genutzt wurden. So konnten die Gastgeber mit 7:4 in Führung gehen. Aber die Mannheimer ließen nicht locker. Christian Vogt wurde drei mal Folge frei gespielt und traf immer – Ausgleich 7:7. Dann nahm Heddesheim eine Auszeit und konnte im Anschluss wieder drei Tore zum 12:9 vorlegen. Aber auch diesmal blieb man dran und konnte direkt im Gegenzug wieder ausgleichen. Kurz vor dem Abpfiff konnte die Mannheimer Abwehr noch einen Ball erkämpfen, den Lukas Glocker vorne in einer 1gegen1 Situation verwandelte – Halbzeitstand 12:13.
Hälfte zwei war noch enger als die ersten 30 Minuten. Beide Abwehrreihen ackerten kraftvoll, so dass jedes Tor auf beiden Seiten nur durch vollen kämpferischen Einsatz erspielt werden konnte. Keine Mannschaft konnte sich jetzt absetzen – zehn Minuten vor Schluss war es immer noch ein knappes 20:21. Doch jetzt zeigte sich, wer diesen Kampf wirklich gewinnen will. Nach einer cleveren Auszeit von Trainer Frank Gangnus gelangen den Mannheimern jetzt zwei schnelle Schläge. Daniel Schmitt im Konter und Julian Schlegel nach einer Finte auf der Außenposition netzten eiskalt ins Gehäuse. Davon konnten sich die Gastgeber in den letzten Minuten nicht mehr erholen. Daniel Schmitt, der ebenso wie Christian Vogt und Lukas Glocker eine hervorragende Leistung ablieferte, sorgte schon drei Minuten vor Abpfiff für den 21:24 Endstand.
Normalerweise würde man jetzt von einem wichtigen Auswärtssieg sprechen. Doch die aus Mannheim mitgereisten Fans sorgten mit einer unglaublichen Klangkulisse für einen bärenstarken Rückhalt – gefühlt ein Heimsieg.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:
Felix Glocker, Julian Schlegel (3), Simon Bittner, Sebastian Brecht (1), Florian Dinkel, Christian Vogt (7/4), Hannes Brinck, Daniel Schmitt (6), Adrian Brecht, Jakob Kwak, Randy Glöckner, Franklin Marshall, Lukas Glocker (7), David Hergesell (Tor)

Autor: David Hergesell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*