Hohen Rückstand gedreht und gewonnen – Herren I besiegen Plankstadt

Leider ist es fast schon Gewohnheit, dass die Mannheimer nicht gut ins Spiel kommen. Abwehr ohne Zugriff, unglücklich im Tor und im Angriff mit Schwächen im Abschluss. So konnte Plankstadt immer wieder davon ziehen und nur gelegentlich gelang es den Gastgebern wieder anzuschließen. Kurz vor der Pause konnten die Gäste dann sogar nochmal richtig vorlegen – Halbzeitstand 12:16.

Die zweite Hälfte verlief anfangs ausgeglichen und der vier Tore Vorsprung hatte bestand bis zum 17:21 nach 40 Minuten. Jetzt erhöhten Maximilian Verclas und Mercel Treiber in Überzahl auf 18:24 zwölf Minuten vor dem Ende. Auszeit SG MTG/PSV Mannheim und Torwartwechsel – jetzt stand Michael Ludwig zwischen den Pfosten. Es ist nicht überliefert, welche Worte Trainer Frank Gangnus an seine Männer richtete. Aber es wirkte phänomenal. Jetzt gelang einach alles. Michael Ludwig hielt, Christian Vogt und Franklin Marshall erzielten abwechselnd sehenswerte Tore und sieben Minuten später war das Spiel ausgeglichen 24:24. Was für eine Wende. Nachdem Lukas Glocker die Hausherren erstmals zum 26:25 in Führung schoss, tobte die Halle und die Bank. Nicolai Schmelz konnte eine Minute vor Abpfiff noch den Ausgleich erzielen. Der Schlusspunkt gehörte allerdings wieder den Mannheimern. Drei druckvolle Pässe, ein undwiderstehlicher Übersteiger von Franklin Marshall auf halb rechts nach außen, der nur durch ein hartes Einsteigen gestoppt werden konnte. Die über die vollen 60 Minuten souverän agierenden Schiedsrichter Hasselbach und Schleich entschieden folgerichtig auf 7m – es ertönte die Schluss-Sirene. Christian Vogt trat zu seinem achten 7m an, hämmerte das Ding in die Maschen und die Halle explodierte. Endstand 27:26. Was für ein Comeback nach sechs Toren Rückstand! Trainer Frank Gangnus war sprachlos und für einen Kommentar nicht mehr zu haben.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:
Benjamin Mosthaf, Julian Schlegel (2), Jakob Kwak, Sebastian Brecht (6), Florian Dinkel, Michael Ludwig (Tor 48.-60.), Adrian Brecht, Christian Vogt (10/8), Hannes Brinck, Daniel Schmitt (1), Randy Glöckner (1), Franklin Marshall (3), Lukas Glocker (4), David Hergesell (Tor, 1.-47.)

Veröffentlicht in Herren I, SpielberichtMänner
2 Kommentare zu “Hohen Rückstand gedreht und gewonnen – Herren I besiegen Plankstadt
  1. Erich sagt:

    Franklin Marshall und Christian Vogt erzielten abwechselnd
    sehendswerte Tore.
    Ich sehe keine Tore in der Austellung von Franklin Marshall ?

  2. Kristijan sagt:

    Du hast recht. Habe im offiziellen Spielbericht nachgeschaut und unseren Beitrag korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*