Erste Heimpleite für die Herren 1 – Verdiente Niederlage gegen Brühl

Die Zuschauer sahen einen zähen Beginn, denn beide Abwehrreihen starteten sehr konzentriert. So Stand es nach fast 13 Minuten nur 4:4. Wenige Minuten später gaben die Mannheimer einige Bälle durch technische Fehler an den Gegner, der diese Chance eiskalt nutzte und mit zwei Toren in Führung ging. Das Ende der ersten Hälfte war dann wieder sehr ausgeglichen, wobei kein Spieler sich alleine in Szene setzte, sondern auf beiden Seiten nur gute Spielzüge und mannschaftliche Geschlossenheit zu Toren führte. Fünf Sekunden vor der Pause stand es 10:13, die SG im Angriff. Christian Vogt schraubte sich hinter dem Block hoch und traf leicht abgefälscht mit dem Pausenpfiff zum 11:13.

Nach der Pause wirkten die Gastgeber wie gelähmt. Obwohl genau diese Gefahr in der Halbzeit angesprochen wurde folgten mehrere technische Fehler und erneut eiskalte Brühler Abschlüsse. Diese Schwächephase nutzten die Brühler um schnell mit fünf Toren (16:21) nach 45 Minuten davonzuziehen. Jetzt erwachten allerdings Kampfgeist und Einsatz. Aber trotz schneller und präziser Angriff reichte es nicht um näher als drei Tore heranzukommen – und dass obwohl Brühl durch einige interessante Zeitstrafen oft nur zu viert auf dem Parkett stand. Bei guten Gelegenheiten war dann auf einmal der Brühler Schlussmann da und parierte glänzend. Drei Minuten vor Schluss trat Philipp Noske vom TVB an den 7m Punkt um den Schlusspunkt zu setzen. Aber David Hergesell im Tor hielt den Ball und startete einen schnellen Konter. Doch wieder waren die Angriffsbemühungen gegen die starke Brühler Abwehr vergebens. Jetzt war das Spiel gelaufen. Heute waren die Brühler einfach besser und in den entscheidenden Situationen cooler. Dennoch darf man bei diesem Verlauf auf das Rückspiel in Brühl gespannt sein – die SG hat bei den starken Mannheimer Fans definitiv etwas gut zu machen.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:
Benjamin Mosthaf (1), Julian Schlegel (2), Jakob Kwak (2), Sebastian Brecht (5), Michael Ludwig (ein 7m), Christian Vogt (5), Hannes Brinck (3), Daniel Schmitt, Felix Glocker (1), Franklin Marshall (3), Lukas GLocker, David Hergesell (1.-60.)

Autor: David Hergesell

Veröffentlicht in Herren I, SpielberichtMänner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*