Starke Abwehr sichert 2 Punkte gegen die HSG St. Leon/Reilingen 2

Ein langer Handballtag in der Schwetzinger-Vorstadt-Halle fand ein sehr ansprechendes Ende, als die SG MTG/PSV Mannheim Herren die HSG aus St. Leon/Reilingen zu Gast hatte. Warhscheinlich muss man es nur oft genug in den Spielbericht schreiben und flugs sind die Startschwierigkeiten der letzten Spiele auf einmal verschwunden. Beide Mannschaften zeigten in den ersten zwanzig Minuten gute Leistungen und es stand absolut leistungsgerecht 10:10. Beste Werfer bis dahin waren bei den Gästen Carsten Frank und bei der SG Lukas Glocker. Im Anschluss verbesserte sich aber der SG-Angriff und David Hergesell im Tor zeigte mehrere sehenswerte Paraden. Durch diese starke Phase konnte man sich bis zum Pausenpfiff auf 15:12 absetzen.

Die Gäste kamen mit viel Schwung aus der Pause. Insbesondere die Abwehr der HSG zwang den Angriff der Gastgeber zu schlechten Abschlüssen. Und bei guten Gelegenheiten parierte der zur Pause eingewechselte Torwart hervorragend. Aber die Abwehr der SG MTG/PSV stand heute wie ein Bollwerk. Trotz Schwächen im Angriff wurde der Abstand also nicht kleiner – Speilstand 20:15 nach 45 Minuten. Wenn einer die Abwehr überwinden konnte war es meistens Carsten Frank, der durch seine Leistung auch der beste Schütze seiner Mannschaft wurde. Für die Gastgeber waren die Linksaußen-Würfe von Sebastian Brecht der Garant für einen Torerfolg, denn er traf auch aus spitzem Winkel fast immer in die Maschen. So ging das SPiel dann auch dem Ende entgegen. Kämpfende HSG-Spieler, die aber zu oft an der guten Abwehr scheiterten, konnten das Blatt nicht mehr wenden. So kam über 21:16, 23:19 und 24:21 der verdiente 25:22 Erfolg zu stande.

Coach Frank Gangnus erklärte nach dem Sieg: „Wenn man überhaupt jemanden aus dieser Mannschaft heute heraus heben sollte, dann ist es Hannes Brinck. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff machte er eines seiner besten Spiele. Auch Benjamin Mosthaft stellte mit seiner ganzen Routine die Abwehr der Gegner ein ums andere mal vor unlösbare Aufgaben.“

Weil man ja viel zu oft über die Schiedsrichter schimpft, sollte man die Unparteiischen auch mal würdigen: Seit vielen Spielen zeigen die vom Handballkreis eingeteilten SR in dieser Liga sehr gute Leistungen. Das muss auch mal erwähnt sein.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:

Benjamin Mosthaft (3), Julian Schlegel (1), Jakob Kwak, Sebastian Brecht (4), Florian Dinkel, Michael Ludwig (Tor), Adrian Brecht, Christian Vogt (5/4), Hannes Brinck, Daniel Schmitt (1), Felix GLocker, Franklin Marshall (5), Lukas Glocker (6), David Hergesell (Tor, 1.-60. Min.)

Autor: David Hergesell

Veröffentlicht in Herren I, SpielberichtMänner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*