Birkenau macht Meisterschaft in Mannheim perfekt – Damen 1 glück- aber nicht chancenlos

Die Voraussetzungen konnten beim Heimspiel am 25.03.2018 für beide Mannschaften kaum unterschiedlicher sein. Während es für das Team aus Birkenau schon das 16. und somit letzte Spiel in der Saison sein sollte war es für die SG nach 4 Wochenenden Pause erst das Spiel Nr. 12. Als Tabellenführer waren die Gäste auf dem Papier die klaren Favoriten, doch hatte sich das Team aus Birkenau in der Rückrunde teils deutliche Niederlagen „geleistet“. Der Kampf um die Meisterschaft wurde somit noch richtig spannend und ein Sieg im letzten Spiel wurde zur Pflicht. Ansonsten hätten gleich drei Teams (Edingen, Lussheim und Ladenburg) noch die Chance gehabt, den Birkenauern die Meisterschaft im Endspurt wegzuschnappen. Das Mannheimer Team von Steve Simms dagegen braucht weiterhin jeden Punkt, um das unbequeme letzte Tabellendrittel zu verlassen und den Klassenerhalt sicher zu erreichen. Auf beiden Seiten waren somit die Erwartungen und die Motivation sicherlich hoch.

Der Spielverlauf in der ersten Hälfte war recht ausgeglichen, beide Teams konnten sich zwischenzeitlich mit je zwei Toren absetzen, aber die gegnerische Mannschaft konnte immer wieder gleichziehen. Nach 30 min hieß es dann 8:7 für die Gastgeberinnen. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit ging es ebenso hin und her, bis den Titelanwärterinnen aus Birkenau 4 Treffer infolge gelangen und das Team mit 12:15 davon zog. Die SG zeigte Moral und versuchte noch zumindest den Ausgleich zu erzielen, doch nach dem Anschlusstreffer in der 59. Minute haben die Gäste die Uhr souverän runter gespielt und konnten sich über den Titel in der ersten Kreisklasse Mannheim freuen.

Aus Sicht der Mannheimerinnen insgesamt kein zufriedenstellender Spielverlauf. Die starke Abwehrleistung einschließlich Conny im Tor wurde durch fehlende Chancenverwertung im Angriff nicht belohnt. So konnten von 5 Siebenmetern nur einer verwandelt werden und auch so mancher Wurf „frei vor`m Tor“ fand nicht sein Ziel.

Jetzt heißt es „Kopf hoch“ für die verbleibenden vier Spiele – aufbauend auf der guten Abwehr und mit größerem Willen im Angriff sind noch einige Punkte zu holen.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:

Marion Fladerer, Janina Pömsl (4), Birgit Gerke (2), Kathrin Wohlfart (2), Theresa Frey (1), Katharina Höly (1), Cornelia Wersal (Tor), Kim Muley (Tor), Nicole Wehrstein (1), Neele Bender, Lisa Reith (2), Michaela Tschan (2), Judith Albrecht

Veröffentlicht in Aktuelles, Damen I, SpielberichtAlle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*