Unentschieden gegen den TV Oberflockenbach zum Rundenabschluss

Beide Mannschaften mussten von Beginn an auf einige Stammspieler verzichten. Trotzdem starteten beide Teams engagiert in ihr letztes Rundenspiel der Kreisligasaison.

Es entwickelte sich gleich ein ausgeglichenes Spiel. Zwei guten Torhütern war es zu verdanken, dass es nach sechs gespielten Minuten gerade einmal 1:1 stand. Einige Unkonzentriertheiten im Angriff der SG konnte der TVO nutzen, um das zwischenzeitliche 3:1 durch schnelle und sicher verwandelte Konter in ein 3:4 zu drehen. Es blieb aber weiter eine enge Kiste. Und hätten die Mannheimer nicht zwei 7m vergeben, wäre sogar ein kleiner Vorsprung drin gewesen. So blieb es ein sehr ausgeglichenes Spiel bis zur Halbzeit – Pausenstand 10:11. Auch Hälfte zwei änderte wenig an den Kräfteverhältnissen. Kein Team konnte mehr als ein Tor in Führung gehen. Springen wir also in die Crunchtime und stellen uns zwischen der 30. und der 50. Minute vor, dass beide Teams robust in der Abwehr standen und die Offensivreihen verschiedene – zum Teil wirklich sehenswerte – Wege zum Torerfolg nutzten. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff konnten die Gäste durch Marius Schulschenk 21:22 in Führung gehen. Postwendend glich Franklin Marshall mit einem Aufsetzer von Rechtsaußen aus. Der überweigend manngedeckte Lukas Glocker nutzte in Folge eine Unaufmerksamkeit in der Gästedeckung auf Halblinks dann sogar zur umjubelten 23:22 Führung – Auszeit TVO 46 Sekunden vor Schluss. Beide Teams motivierten sich und die Anspannung war förmlich zu greifen. Die Fans beider Mannschaften feuerten ihre Spieler lautstark an. Eine tolle Atmosphäre (Danke dafür!). Die Gäste hatten sich einen bekannten Spielzug vorgenommen. Druckvoller Antritt auf Halbrechts, gezielter Pass auf Linksaußen und ein Anspiel mit gutem Timing auf den halblinks anstürmenden Mittespieler. Pfiff – 7m Strafwurf zehn Sekunden vor dem Ende. Marius Schulschenk ließ sich nicht zwei mal bitten und versenkte auch seinen vierten 7m-Wurf in Folge zum 23:23 Ausgleich. Die restliche Spielzeit reichte leider nicht mehr für ein Mannheimer Tor, der Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit landete im TVO-Block.

Fazit: Natürlich weint man auf beiden Seiten einigen vergeben Torchancen hinterher. Aber wer zwei mal in der Runde unentschieden spielt, der ist vielleicht auch ziemlich gleich stark.

Es spielten: Martin Vogt, Julian Schlegel (5), Sebastian Brecht (4), Simon Bittner, Michael Ludwig (Tor, ein 7m). Adrian Brecht, Christian Vogt (7/2), Daniel Schmitt (1), Randy Glöckner (1), Jan Sichau (1), Florian Dinkel, Franklin Marshall (1), Lukas Glocker (3), David Hergesell (Tor, 1. – 60. Min)

An dieser Stelle möchte sich die erste Herrenmannschaft bei allen Fans und Freunden für diese schöne Saison bedanken. Die Stimmung in unserer Parkhaus-Festung war bärenstark! Dafür spricht auch, dass wir insgesamt nur fünf Punkte daheim abgeben mussten. Und die dauerhafte Reisebereitschaft von unseren Familien, Freunden und unseren vielen Verletzten führte sogar bei so manchem Auswärtsspiel für ein Stimmungs-Übergewicht. Einfach nur DANKE!

Wir hoffen, dass Ihr Alle auch im anstehenden FINAL FOUR des Kreispokals hinter uns steht. Vielleicht schaffen wir ja die ein oder andere Überraschung, mit Euch im Rücken!

Veröffentlicht in Z_Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*