H1: Siegesserie hält – SG holt sich zwei Punkte beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Birkenau

H1: Siegesserie hält – SG holt sich zwei Punkte beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Birkenau

Am vergangenen Sonntag war die zweite Mannschaft des TSV Birkenau in der Sporthalle Schwetzinger Vorstadt zu Gast. Der Tabellenfüher aus dem Odenwald hatte in den ersten vier Spielen noch keinen Punkt abgegeben. Beide Mannschaften starteten angespannt in die Begegnung. Deshalb fielen auch auf beiden Seiten die Tore nicht so einfach. Bei den Gästen sorgte Nicolai Jöst für die ersten Treffer während bei der SG verschiedene Spieler das Tor trafen. Leider trafen die Gastgeber in dieser Phase auch drei Mal den Pfosten. Durch einige Absprachefehler in der SG-Defensive gelang dann den Odenwäldern fast jedes Anspiel an den Kreis und vom 3:3 nach sechs Minuten setzten sie sich auf 3:7 nach einer guten Viertelstunde ab. Doch das Gangnus-Team zeigte eine richtig gute Reaktion und steigerte sich in der Abwehr und im Angriff. So konnte man den Rückstand erst verkürzen (7:9), dann ausgleichen (11:11) und bis zur Pausensirene sogar mit einem hauchdünnen Vorsprung (12:11) in Führung gehen. Diese Aufholjagd lief sehr oft über „unmögliche“ Kreisanspiele an Alexander Kühner, der sein Debut in dieser Saison mit am Ende vier Treffern krönte.

Nach der Halbzeit kam die SG frischer aufs Parkett zurück. Aber der TSV hielt dagegen und der Vorsprung von einem Tor hatte Bestand bis zur 37. Minute (15:14). Aber dann fuhr die SG-Abwehr den Betonmischer aus dem Geräteraum auf und Pierre Wunner im Tor stellte sich eine 6m²-Mauer in sein Gehäuse. Was jetzt noch durch die Deckung kam endete am SG Keeper, der eine bärenstarke Leistung zeigte. In den letzten 22 Minuten des Spiels ließ die SG somit nur noch drei Tore zu. Vorne trafen nach guten Kombinationen Florian Wack, Jens Degner, Lukas Glocker und Franklin Marshall. Die Halle stand, die Abwehr stand und jedes Tor wurde gefeiert. Mit diesem Rückhalt setzten sich die Mannheimer über 18:16, 20:16 und 22:16 zum verdienten 25:18 Endstand ab. Leider wurde das Spiel gegen Ende etwas ruppiger – verletzt hat sich dabei aber gottseidank Niemand.

Es spielten für die SG MTG/PSV Mannheim:
Florian Wack (5/3), Julian Schlegel, Jakob Kwak, Fabian Gruber, Sebastian Brecht (3), Florian Wacker (2/1), Pierre Wunner (Tor, 1.- 60 Min.), Michael Ludwig (Tor, ein 7m), Alexander Benz (1), Randy Glöckner, Jens Degner (1), Franklin Marshall (5), Lukas Glocker (4), Alexander Kühner (4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*