D1: Unglückliches Unentschieden

D1: Unglückliches Unentschieden


Bereits im Vorfeld reiste die erste Damenmannschaft der SG MTG PSV Mannheim mit großem Respekt in die Halle des Zweitplatzierten der Tabelle, dem SV Waldhof. Doch nach drei Siegen in Folge war die Motivation der Damen hoch, sich einen vorderen Platz in der Liga zu sichern.

Ein zu Beginn ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften führte zunächst zu einem 2:2, bevor sich die Mädels der SG durch ein dynamisches, schnelles Spiel, allerdings auch einigen Fehlwürfen in der 13. Minute auf ein 2:6 absetzen konnten. Die 4-Tore Führung konnten die Mannheimerinnen jedoch nicht halten. Vor allem die Außenspieler des SV Waldhof bereiteten der SG große Probleme und so gingen die Gegner nach 5 Toren in Folge innerhalb von nur sechs Minuten mit 7:6 in Führung. Durch das Umstellen der zuvor sehr defensiven Abwehr in eine etwas offensivere Variante fand die Mannschaft um Trainer Steve Simms und Andy Menges wieder zurück ins Spiel. So konnte vor allem Clara Vonhof das Passspiel der Gegner stören und die Mannschaft konnte schlussendlich mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Mit dem Ziel vor Augen und hochmotiviert kam die Mannschaft in der zweiten Halbzeit zurück auf das Feld und konnte sich durch die im Angriff herausragend spielenden Kathrin Wohlfahrt und Clara Vonhof immer weiter absetzen. So ging die SG nur 10 Minuten vor Schluss erneut mit 4 Toren in Führung. Doch der SV Waldhof wollte nicht kampflos aufgeben, was nun folgen sollte war nervlich sowohl für das Team als auch die Zuschauer kaum auszuhalten. Denn nur kurze Zeit später war der SV Waldhof durch einen 7-Meter-Strafwurf und ein weiteres Tor mit einem Spielstand von 22:24 wieder im Geschäft. Ein treffsicherer Wurf aus dem Rückraum von Jenny Volland in der 53. Minute sollte der letzte Treffer der SG MTG PSV Mannheim sein. Die folgende 2-Minuten-Zeitstrafe gegen Neele Bender markierte den Start einer unruhigen, hektischen Schlussphase. Auch die starke Parade eines 7-Meter-Strafwurfs von Conny Wersal und die anschließende Time-Out von Trainer Simms konnte der Mannschaft nicht mehr zur zuvor gezeigten Spielsicherheit verhelfen. Die offensive Manndeckung der Waldhofer brachte die Damen aus dem Konzept und so führten technische Fehler und viel zu früh abgeschlossene Angriffe schließlich zum Ausgleich und einem Endergebnis von 25:25.

Am Ende fehlte es den Damen 1 der SG MTG PSV Mannheim an Nervenstärke um den zwischendurch fast sichergeglaubten Sieg nachhause zu bringen.

Es spielten: Judith Albrecht (1), Clara Vonhof (8/3), Birgit Gerke (3), Kathrin Wohlfart (5/2), Theresa Frey, Katharina Höly (1), Cornelia Wersal (Tor), Neele Bender (2), Kim Muley (Tor), Nicole Wehrstein (1), Lisa Reith, Jennifer Baumgart (1), Jenny Volland (3), Cassidy Smith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*