H1: Verdienter Heimsieg gegen den TV Oberflockenbach

H1: Verdienter Heimsieg gegen den TV Oberflockenbach


Lange musste die SG auf das erste Heimspiel in der berüchtigten Parkhaus-Halle warten. Doch am vergangenen Wochenende konnte mit dem TV Oberflockenbach endlich der erste Gegner auf heimischem Parkett empfangen werden.Von Beginn an stand die Mannheimer abwehr solide. Die Angriffsbemühungen waren leider das Gegenteil. Wenig Bewegung und die dann doch erspielten Wurfchancen endeten am Pfosten, am gut aufgelegten TVO-Keeper oder an der Wand hinter dem Tor. Insgesamt leider wieder keine Augenweide. So konnten die Gäste einen kleinen Vorsprung erspielen, der auf bis auf 3:7 anwuchs. Zeit für eine Auszeit, dachte sich Trainer Frank Gangnus und legte die grüne Karte auf den Tisch. Wie schon im Spiel gegen Viernheim zeigte die Ansprache Wirkung. Die Abwehr steigerte sich und bekam jetzt auch Kreis und Rückraum noch besser in den Griff. Bis zum 5:10 in der 21. Minute spiegelte sich das aber noch nicht auf der Anzeigetafel wider. Doch dann ersetzten die Gastgeber die Abwehr durch eine Betonmauer. In den verbleibenden gut vierzig Minuten ließ man jetzt nur noch 10 Tore zu – ohne auch nur eine einzige 2-Minuten Strafe zu erhalten. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Mannheimer so über starke Tore von Jens Degner und Florian Zink auf 10:11 ran. Jetzt galt es, den Spielfluss in die zweite Hälfte mitzunehmen. Und es gelang. Das 10:11 drehte man in ein 14:12 und die heimischen Fans zogen mit an. Jedes Tor wurde bejubelt, jede gute Abwehraktion mit Applaus belohnt. Und so konnte man den Vorsprung schrittweise erhöhen. Und als Sebastian Brecht den Ball von Außen über den Innenpfosten sehenswert zum 20:16 ins Tor brachte, war zehn Minuten vor dem Ende der Drops gelutscht. Der TVO glaubte nicht mehr an einen Sieg. Christian Vogt konnte dann nach dem Schlusspfiff noch einmal an den 7m-Punkt gehen und seinen sechsten Strafwurf sicher zum 25:20 Endstand verwandeln. Bester Schütze des TVO war Jan Sauer mit sechs Buden, während auf der Mannheimer Seite Christian Vogt mit insgesamt zehn Treffern brillierte. Die Herrenmannschaft möchte sich bei den Fans für die Unterstützung und Zeitnehmerin Manu Baumgart bedanken. Letztere würden die Herren in Zukunft gerne als Glücksbringerin rekrutieren, ein Vertragsangebot sei schon auf dem Weg, versicherte Trainer Gangnus nach dem Spiel.

Es spielten:Florian Zink (1), Julian Schlegel (3), Fabian Gruber (3), Sebastian Brecht (4), Adrian Brecht, Christian Vogt (10/6), Florian Dinkel, Randy Glöckner, Jens Degner (2), Thorben Kalt, Lukas Glocker (1), Michael Ludwig (Tor), David Hergesell (Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*