D1: Direkter Vergleich mit Sinsheim ist auf unserer Seite

D1: Direkter Vergleich mit Sinsheim ist auf unserer Seite

TV Sinsheim – SG MTG/PSV Mannheim 22:24 (13:15)

Als wir am 12.10 nach Sinsheim gefahren sind, war das schon ein sehr seltsames Gefühl. Denn das Wochenende zuvor hatten wir erst das Hinspiel gegen Sinsheim und mussten vor heimischer Kulisse eine knappe Niederlage (22:23) hinnehmen.

Sehr fokussiert und ordentlich gepusht sind wir aufs Spielfeld.
Am Anfang hatten wir einen kleinen Rückstand (2:0), diesen haben wir durch Kampf und Ehrgeiz auf 2:4 umgedreht und ausgebaut. Ab diesem Zeitpunkt lief es sehr ausgeglichen bis in der 14 Minute unsere Neele Bender verletzt vom Platz musste. Es gab einen kleinen Einbruch (11:9), den wir aber wieder mit vollem Willen und aller Kraft überwunden haben und uns bis zur Halbzeit auf 13:15 absetzten.
Nach der Halbzeit kamen wir leider wieder nicht richtig aus der Kabine und brauchten einen Moment, um angemessen ins Spiel zu kommen. Wir gelangen abermals in Rückstand und hielten die Partie damit sehr spannend. In der 50. Minuten stand es dann 21:20 für Sinsheim. Erst in der 53. Minuten haben wir den Ausgleich (21:21) hinbekommen. Ab diesem Zeitpunkt dachten wir uns, das Können wir doch jetzt nicht verlieren und zogen auf 21:24 in der 58 min davon. 
Am Ende geht der direkte Vergleich an uns!

Wir wünschen Neele gute Besserung und hoffen, dass Sie uns bald wieder auf dem Spielfeld unterstützen kann.

Ein Dank geht an unsere Zuschauer, die mit uns gefahren sind und freuen uns auf die Unterstützung am kommenden Wochenende in Schriesheim.

Für Mannheim am Ball waren: Kühner, Wersal; Fladerer, Gerke (1), Bender (4), Frey (4), K. Höly (1), Ecker, Wehrstein, Morby, F.Höly (4/1), Baumgart (6/4), Albrecht (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*