H1: Schlechteste Saisonleistung verhaut den Jahresbeginn – Klatsche in Sandhofen

H1: Schlechteste Saisonleistung verhaut den Jahresbeginn – Klatsche in Sandhofen

Das Team möchte sich schon zu Beginn des Spielberichts für die miese Leistung bei allen Mitgereisten Fans und bei Vertretungs Coach Smidi entschuldigen. Sowas darf nicht mehr passieren. Die Geschichte des Spiels ist leider schnell erzählt. Im Angriff schoss die SG den SKV-Torwart so richtig warm und der dankte es unserem Angriff mit gefühlt hundervierundsechszig Paraden. Nur wenn der Ball neben das Tor oder an den Pfosten ging hatte er nicht seine Finger dran. Dazu kam noch Abprallerpech. In den ersten dreißig Minuten vollbrachte man das Kunststück, nur fünf Tore auf die Anzeigetafel zu bringen. Und auch die Abwehr war eher so mittel. Ab und zu schon ganz gut im Verschieben, aber dann im entscheidenden Moment kleine Aussetzer und Sandhofen machte eben die Dinger rein – 10:5. Zweite Halbzeit, eigentlich wollte man so richtig Gas geben und das Spiel in die Hand nehmen. Aber außer ein paar Toren mehr im Angriff und ein bisschen weniger Abwehrleistung änderte sich nichts grundsätzlich. Keine echte Reaktion. Sandhofen machte das einfach gut bis zum Schluss und holte sich den mehr als verdienten Heimerfolg mit einem am Ende deutlichen – und so weh das auch tut – absolut leistungsgerechten 28:16.
Die Mannschaft hat aber nach den Spiel eindeutig ausgesprochen, dass sie sich mit solchen Leistungen nicht zufrieden geben will. Am kommenden Wochenende kann das Team diesen Willen beim Heimspiel gegen Weinheim unter Beweis stellen. Zahlreiche Unterstützung ist willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*