H1: Verdammt wichtiger Auswärtssieg – SG gewinnt beim TV Oberflockenbach

H1: Verdammt wichtiger Auswärtssieg – SG gewinnt beim TV Oberflockenbach

Schon vor dem Spiel war klar, dass es heute zur Sache geht. Der TV Oberflockenbach kam mit viel Selbstvertrauen in die Partie, da die „Flockis“ erst vor kurzem mit einem Unentschieden gegen Plankstadt ein echtes Ausrufezeichen in der Liga gesetzt hatten. Und der SG war klar, dass man die Punkte gegen direkte Tabellennachbarn auf jeden Fall mitnehmen muss – ein klassisches vier-Punkte-Spiel. Entsprechend nervös begann die SG auch. Die Abwehr hatte noch nicht wirklich den Zugriff auf die Gegner und es gelangen einfache Tore. Aber der Mannheimer Angriff ließ sich nicht lumpen und zeigte vorne insbesondere in 1-gegen-1- Situationen spielerische Klasse. Bis zur 15. Minute blieb das Spiel ausgeglichen und es stand 8:8. Doch in den nächsten Minuten konnte der TVO technische Fehler im Angriff der SG in schnelle Konter umsetzen und ging sogar mit vier Toren in Führung. Doch Thorben Kalt und Christian Vogt konnten den Anschluss wieder herstellen und es ging mit 14:12 in die Pause. Anscheinend hatte Coach Gangnus ein paar Elektroschocks in der Kabine verteilt. Denn zu Wiederanpfiff war die ganze Mannschaft voll unter Strom. Die SG Abwehr mauerte wie sonst nur auf der Baustelle und die Gastgeber mussten jetzt für jedes Tor richtig ans Limit gehen. Nur acht Treffer gelangen dem TVO in der zweiten Halbzeit, auch weil Keeper David Hergesell reihenweise gute Wurfchancen abwehren konnte. Und vorne wurde das Angriffsspiel der SG besser und es konnten viele 7m-Würfe herausgespielt werden. So wurde zuerst zum 15:15 ausgeglichen um dann direkt auf 19:16 in Führung zu gehen. Angepeitscht von den zahlreichen mitgereisten Fans zeigte die SG jetzt was sie drauf hat. Doch die Hausherren ließen nicht locker und lieferten einen starken Kampf, so dass es zu Beginn der Crunchtime wieder unentschieden stand – 21:21. Dann folgte ein Angriff, der die Nerven der Zuschauer zum glühen brachte. Die SG spielt im Rückraum durch, doch der TVO macht dicht. Der Arm für passives Spiel geht hoch, aber es will einfach keine Lücke in der Abwehr entstehen. Der Pass kommt nach links außen, der Winkel ist spitz. Jan Sichau fliegt in den Torraum und mit viel Geduld und Gefühl kann er den Torwart verladen und der Ball geht oben im langen Eck in die Maschen – 22:21, der TVO nimmt eine Auszeit. Wieder kämpft die SG Defensive und der TVO im Angriff wirft alles rein. Eigentlich steht die Abwehr gut, doch Julius Fraefel findet eine Lücke und trifft mit einem harten Wurf aus dem Rückraum 40 Sekunden vor dem Schlusspfiff zum Ausgleich. Wieder in Ballbesitz bringt die SG Bewegung ins Spiel und kann Lukas Glocker freispielen, der jedoch vor seinem Wurf von hinten gestoppt wird. 10 Sekunden vor dem Ende geht nun Christian Vogt an den 7m-Punkt. Ein Pfiff und er hämmert den Ball am Keeper vorbei in die Maschen, die Halle tobt. Christian Vogt krönte damit seine Leistung, bewies Nerven aus Stahl und traf zum neunten Mal an diesem Abend. Die verbleibenden Sekunden reichen dem TVO nur noch zu einem direkten Freiwurf der in der Abwehr hängen bleibt. Die SG liegt sich in den Armen – 22:23.

https://spo.handball4all.de/misc/sboPublicReports.php?sGID=1155861

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*