H1: Zwei ungleiche Halbzeiten in Schriesheim

H1: Zwei ungleiche Halbzeiten in Schriesheim

Am vergangenen Samstag musste die SG in Schriesheim ran. Einige Ausfälle schwächten das Team, das von Julian Schlegel vertretungsweise gecoached wurde.Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab und die Offensiven sorgten für die ersten Tore. Leider konnten die Mannheimer nicht an ihre Abwehrleistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen. Immerhin konnte der zur Harzkugel mutierte Ball relativ sicher in den eigenen Reihen gehalten werden und auch die Abschlüsse fanden ihr Ziel. Aber ohne eine stabile Abwehr und mit einem starken Daniel Baron auf Schriesheimer Seite gelangen dem TV-Angriff sehr oft leichte Tore aus allen möglichen Positionen. So ging es mit einem handfesten 18:10 Rückstand in die Kabine. Mit einem Torwartwechsel und etwas mehr Rotation im Rückraum hatte Julian Schlegel die SG neu aufgstellt und in die zweite Halbzeit geschickt. Die Abwehr war jetzt deutlich stärker und Keeper Michael Ludwig zeigte seine Klasse. Jetzt häuften sich auch die technischen Fehler bei den Gastgebern, inbesondere Luca Michels im Schriesheimer Rückraum verlor einige Bälle oder spielte sie direkt auf die Tribüne. Auch das Mannheimer Tempospiel klappte jetzt besser und die SG kam mit starkem Einsatz auf 19:16 ran. Schriesheim reagierte mit einer Auszeit und brachte wieder die „erste Sechs“ auf die Platte. In der Folge erhöhte Schriesheim den Vorsprung in ging mit sechs Toren in Führung. Näher kam die SG jetzt nicht mehr ran. Leider mussten die Zuschauer sehen, wie das Spiel mit einigen Nickligkeiten dem Ende zu herumeierte. Immerhin hat sich keiner eine Verletzung eingefangen. Endstand 31:25.

Torschützenliste: https://spo.handball4all.de/misc/sboPublicReports.php?sGID=1193231

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*